Presse Information
   
   

01.03.2016

Ninas Bahá'í-Tempel löst Célines Heißluftballon ab – das zweite Gewinnerbild des HWB-Malwettbewerbs hängt

„Tatatata - das ist mein Bild“, freut sich Nina Franke vor dem Wandplakat am Gebäude der Hofheimer Wohnungsbaugesellschaft in der Oranienstraße 41-49a in Langenhain. Die Drittklässlerin hatte die Jury beim letzten HWBSchülermalwettbewerb mit ihrer künstlerischen Interpretation des Bahá'í-Tempels überzeugt und findet es richtig toll, dass ihr Bild nun überdimensional groß am Ortseingang des Hofheimer Stadtteils zu sehen ist.

Das Motiv zum Wettbewerbsmotto „Wohnen und Leben in Langenhain“ war in Ninas Klasse ausgelost worden, die Art der Umsetzung konnte jedes Kind individuell wählen. Die Achtjährige entschied sich, ganz unterschiedliche Materialien zu verwenden: Ölfarbe für die Sonne, Filzstift für die Pfeiler, Blei- und Buntstift für die Glaskuppel. „Die Kuppel mit den vielen kleinen Fenstern ist mir zuerst richtig schwer gefallen“, erinnert sie sich. „Aber dann habe ich sie doch irgendwie ganz gut hingekriegt“, sagt sie und lacht.

Bereits seit 2006 schmücken immer wieder Kunstwerke von Schülerinnen und Schülern der Wilhelm-Busch-Schule die Hauswand dieses HWB-Gebäudes am Ortseingang von Langenhain. Um neue Motive zu finden, hatte die HWB im Mai 2015 wieder gemeinsam mit der Wilhelm-Busch-Schule einen Schülermalwettbewerb ausgerufen. Nach 2006 und 2009 bereits zum dritten Mal. Insgesamt wurden im letzten Jahr vier Gewinnerbilder ausgewählt. Diese sind nun nacheinander am Gebäude der Hofheimer Wohnungsbaugesellschaft zu bewundern – zuletzt der fröhlich-bunte Heißluftballon von Céline Krupp. 2017 wird die HWB gemeinsam mit der Wilhelm-Busch-Schule den nächsten Malwettbewerb durchführen.

Ansprechpartner für die Presse
Magistrat der Stadt Hofheim am Taunus
Miriam Block, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 06192 / 202-232, Fax 06192 / 7654
e-mail: mblock@hofheim.de

PDF File

   
 
 
    Webmaster dr-menzel-it.de